Einwohnerzahl in Ense sinkt trotz 97 Geburten in 2019 

97 neue Enser Erdenbürger erblickten 2019 das Licht der Welt.

Bremen – Die Gemeinde hat die Marke von 100 Geburten im vergangenen Jahr zwar knapp verfehlt. Mit 97 neuen Erdenbürgern aber liegt man dennoch deutlich im Soll. Das geht aus der abschließenden Einwohnerstatistik für 2019 hervor, die Bürgermeister Hubert Wegener jetzt veröffentlicht hat.

Danach registrierte man im Dezember nochmals zwölf Geburten. Allerdings überstieg die Zahl der Todesfälle mit insgesamt 124 die der Geburten mit insgesamt 97 im vergangenen Jahr deutlich. 529 Zuzügen standen 524 Wegzüge in 2019 gegenüber, sodass in Ense unterm Strich mit 12.632 Einwohnern Ende Dezember 14 mehr als Ende November 2019 lebten. Allerdings sank die Einwohnerzahl gegenüber dem Jahresende 2018 um 20. Damals lebten 12.652 Frauen und Männer in Ense, wiederum 17 weniger als Ende 2017.

Größter Ortsteil bleibt Bremen mit 3466 Einwohnern vor Niederense (3220) und Höingen (1850). Kleinster Ortsteil ist Bilme mit 35 Einwohnern nach Gerlingen (47) und Bittingen (104).

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare