Elmar Suermann König

OBERENSE ▪ Ausgerechnet Schalke-Fan Elmar Suermann brachte den Adler zur Strecke.

Denn als er den mittlerweile 161. Schuss am Morgen abfeuerte, da gab nach einigen Drehungen der arg zerfledderte Adler schließlich auf – und der trug auf seinem Rücken den Namen „Kloppi“, den er vom BVB-Freund und Ex-König, Benedikt Schlösser erhalten hatte.

„So ein Vogelschießen, das macht richtig Spaß“, waren die ersten Worte des neuen Oberenser Schützenkönigs Elmar Suermann aus Volbringen, nachdem er bei der Königsproklamation die Königskette von der bisherigen Königin, Elena Schlösser, umgehängt bekommen hatte. Wie schon nach dem finalen 161. Schuss unter dem Kugelfang, standen auch in der Schützenhalle viele Gratulanten an, um dem neuen König und seiner Königin und Ehefrau, Annegret Suermann, alles Gute für das kommende Regentenjahr zu wünschen.

Leicht war es dem neuen König allerdings nicht gemacht worden. Nach anfangs sechs Königsbewerbern und dem ersten großen „Aufräumen“ im Kugelfang durch Pascal Hilgemann lieferten sich Wilfried Grobe, Thomas Kaup und Elmar Suermann einen spannenden, fairen und immer freundschaftlichen Wettkampf um die Königswürde.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare