FC Ense freut sich über 2 500 Euro

+
„Für das viele Geld“ bedankte sich der geschäftsführende Vorstand des FC Ense mit Ludger Böhmer, Michael Busemann, Dr. Andreas Langer (von links) sowie Hubert Hecker (rechts) bei Ralf Hettwer (vierter von links) und Marina Kaiser (zweite von rechts).

Bremen - Strahlende Gesichter beim FC Ense. Denn aus den Händen von Initiativkreis-Chef Ralf Hettwer konnten die geschäftsführenden Vorstandsmitglieder Dr. Andreas Langer, Michael Busemann, Hubert Hecker und Ludger Böhmer jetzt 2 500 Euro in Empfang nehmen.

Dabei handelt es sich um den Erlös des „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ im vergangenen Jahr. Gut 600 Karten hatte man damals verkauft, zudem die Volksbank als Sponsoring-Partner gewinnen, die die Veranstaltung zudem über ein Crowdfunding-Projekt unterstützt hatte.

Und so galt bei der Scheckübergabe der Dank von Dr. Andreas Langer als Vorsitzender des FC Ense „für das viele Geld“ nicht nur Ralf Hettwer, sondern auch Marina Kaiser als Vertreterin des Geldinstitutes.

In diesem Zusammenhang konnte Ralf Hettwer darauf hinweisen, dass für das nächste „Weihnachtssingen auf Haus Füchten“ am 17. Dezember nicht nur neue Künstler, sondern auch ein Moderator von WDR 4 gewonnen werden konnte. Der Erlös geht ans DRK.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare