Enser fit für die Jugendarbeit

ENSE - Sie haben viel gelernt in den vergangenen Wochen und nun halten sie ihr Zertifikat in den Händen: Gleich 15 Jugendliche aus der Gemeinde Ense haben am Ausbildungsseminar „Grundausbildung zur Jugendgruppenleitung für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit“ teilgenommen.

Ein sperriger Titel, der mit viel Inhalt gefüllt ist, soll die Ausbildung doch diese Jugendlichen befähigen, selber Jugendgruppen zu leiten. Drei Wochenenden mit insgesamt 40 Arbeitseinheiten zu je 60 Minuten umfasste die Maßnahme insgesamt, die jeweils an den Freitagabenden und den (kompletten) Samstagen im Bremer Lambertushaus stattfand.

Kommunikation und Wahrnehmung, Spiele zu jedem Anlass, Gefährdungen und Jugendkulturen, Aufsichtspflicht- und Jugendschutz, Pädagogik oder Mobbing-Prävention - die Themenbereiche, mit denen sich die jungen Teilnehmer im Alter zwischen 15 Jahren bis Mitte 20 Jahren beschäftigten, waren vielfältig.

Bereits im dritten Jahr in Folge, so Kristina Jost von der Gemeinde Ense und da für die aufsuchende Jugendarbeit zuständig, wurde die Maßnahme jetzt von der Abteilung Jugend und Familie des Kreises Soest in Zusammenarbeit mit der Gemeinde angeboten. Für den Kreis Soest war Diplom-Sozialarbeiterin Sigrid Schmidt, zuständig für die Fachberatung für ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit, mit der Leitung des Seminars betraut.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare