Enser Kaufpark überfallen: Täter flüchtig

+

[Update 10.45 Uhr] Bremen - Am Mittwochabend gegen 21 Uhr wurde der Kaufpark in Ense-Bremen überfallen. Der Täter ist flüchtig, die Fahndung läuft.

Ein männlicher Einzeltäter bedrohte in dem Supermarkt an der Werler Straße eine Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Die Frau packte das Scheingeld aus ihrer Kasse in eine bunt-grüne Plastiktüte, die der Täter ihr vorhielt. Anschließend lief der Räuber aus dem Supermarkt.

Durch das laute Rufen wurden Zeugen auf die Tat aufmerksam. Sie folgten dem Täter, der in Richtung Kirche davonlief. Dort verloren sie ihn dann jedoch aus den Augen.

Um 21 Uhr hatte der Mann „unter Vorhalt eines Gegenstandes, der eine Schusswaffe gewesen sein könnte“, so die Polizei, selber in die Kasse gegriffen und einen Betrag in bislang unbekannter Höhe entwendet. Zeugen nahmen die Verfolgung des zu Fuß fliehenden Mannes auf, verloren ihn jedoch Am Spring aus den Augen.

Die Polizei wurde verständigt und suchte mit starken Kräften im Tatortbereich nach dem Flüchtigen. Allerdings ohne Erfolg.

Beschrieben wird der Mann wie folgt: Circa 180 Zentimeter groß, schlanke Statur, braune Haare, braune Jacke, beige Hose. Er hatte einen schwarzen Schal um Kopf und Gesicht gewickelt, sprach mit südländischem Akzent. Bei der Waffe handelte es sich um eine silberne Pistole.

Die Kriminalpolizei in Werl sucht weitere Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder die weitere Fluchtrichtung des Täters geben können. Telefon: 02922/91000.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare