"Enser Teller" im Lambertushaus zum ersten Mal aufgetischt 

+
Die Verantwortlichen sind zufrieden: der "Enser Teller" hat seine Premiere erlebt.

Bremen - Nikolaus gilt als Helfer in fast allen Schwierigkeiten. So war es mithin wohl ein Zufall, dass ein neues soziales Projekt in Ense am 6. Dezember an den Start ging: der „Enser Teller“.

Und dass gleich 16 Anmeldungen dafür eingingen, freute die Organisatoren beim Auftaktessen im Bremer Lambertushaus ebenso wie die Sponsoren der Premiere, Egbert Raacke von „Eggis Grillhaus“ und Dietmar Wulf vom Gasthaus Wulf, ebenso wie die Helfer der Caritaskonferenz Ense. 

Auf dem Speiseplan standen am Donnerstagmittag Gänsekeule, Gänsebrust, Sauerbraten, Kartoffeln, Klöße, Rotkohl und Bohnensalat sowie diverse Getränke.

Die Caritaskonferenz Ense bietet den „Enser Teller“ ab Januar immer am letzten Dienstag und letzten Freitag im Monat ab 12.30 Uhr für einen Euro pro Mahlzeit an. Anmeldungen zum „Enser Teller“ werden im „Enser Warenkorb“ entgegen genommen. 

Eingeladen sind Menschen mit der Berechtigung, im „Enser Warenkorb“ einzukaufen und Menschen in besonderen sozialen Notlagen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare