Erinnerungen in Wort und Bild: Immer diese Jugend...

+
Spiel und Spaß sorgten auch beim KLJB-Nachwuchs für gute Unterhaltung. ▪

HÖINGEN ▪ Mit einem Sommerfest im und am frisch renovierten Jugendheim feierte am Wochenende die „Katholische Landjugendbewegung Höingen“ ihr 40-jähriges Bestehen. Dabei standen Spiel und Spaß für Jung und Alt im Mittelpunkt.

Zu den zahlreichen Gästen gehörten natürlich eine Reihe der Frauen und Männer, die als Jugendliche vor vier Jahrzehnten die KLJB in Höingen gegründet hatten. Aber es kamen auch viele Besucher, die danach in den Jugendgruppen viel Spaß miteinander erlebt und vieles unternommen hatten.

Eine Menge fotografische Erinnerungen sorgten außerdem dafür, dass die Gespräche an den Fotowänden und in gemütlicher Runde sowie bei Kaffee und Kuchen immer wieder mit den Worten „Weißt du noch…“ ihren Anfang nahmen. Und dass auch die jugendlichen Besucher und der KLJB- Nachwuchs auf ihre Kosten kamen, dafür sorgten die aktiven Mitglieder beim Brotzeitgurken-Schätzen, an Schmink- und Maltischen, beim Balancieren oder an sonstigen Spielständen.

Dem Sommerfest am Samstagnachmittag ging am Freitagabend in der Höinger Josefs-Kapelle ein von den Jugendlichen gestalteter Gottesdienst zum Thema „Immer diese Jugend…“ voraus. In der Predigt führte Pastor Carsten Scheunemann in Anlehnung an das Pfingst-Evangelium unter anderem aus, dass die Kreativität des Geistes nicht im Gegensatz zur Struktur eines Verbandes wie der KLJB stehe, sondern das die KLJB mithelfe, dass der Geist der Mitglieder sich weite, das Bewegung herrsche.

Und dass es funktioniere, hätten 40 Jahre Arbeit der KLJB gezeigt. Er hoffe und wünsche, dass es die KLJB Höingen als Teil der Kirche auch noch weitere 40 Jahre gebe. Umrahmt wurde der Gottesdienst von der Höinger Musik- und Gesanggruppe „Die Kirchenschnecken“. ▪ hr

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare