Europäische Schützen-Gemeinschaft tagte in Ense

Die Regionalversammlung der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen tagte in Niederense.

NIEDERENSE - Besuch aus Nah und Fern kam am Wochenende in Niederense zusammen: Die Regionalversammlung der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (Region 1) verbunden mit dem Treffen der Komturei 1 der Ritterschaft vom Heiligen Sebastian in Europa, fand am Freitag und Samstag statt.

Die Organisatoren der gastgebenden St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Niederense hatten das Programm der Tagung zusammengestellt.

Bei einem Glühweinempfang vor der Hubertushalle begrüßte Brudermeister Bernd Thiekötter die Gäste. Anschließend wurden nach einem Grünkohlessen noch gesellige Stunden verbracht.

Besonders die Hubertushalle beeindruckte die europäischen Gäste – so waren viele von der Größe und den Nutzungsmöglichkeiten der Halle begeistert.

Am Samstag fand das Festhochamt in der St.-Bernhard-Kirche statt, das vom Musikverein Niederense musikalisch untermalt wurde. Anschließend erfolgte in der Hubertushalle die Regionalkonferenz.

Für die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Niederense wird dies sicherlich ein einmaliges Ereignis gewesen sein, war doch der Besuch von zahlreichen Entscheidungsträgern etwas Besonderes für die heimischen Schützen.

Nach der Regionalkonferenz wurde im Speiseraum der Hubertushalle ein kleiner Imbiss gereicht, ehe die Teilnehmer ihre Heimreise antraten.

Regionalsekretär Friedhelm Pauen bedankte sich zum Abschluss bei dem Niederenser Schützenvorstand für die Organisation der Tagung. - eB

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare