Frauenhilfe Ense feiert 40-jähriges Bestehen

Die Frauenhilfe Ense ehrte Gründungsmitglieder. - Mause

Ense – „40 Jahre Frauenhilfe Ense, das ist nicht nur Kaffeetrinken, das sind auch 40 Jahre Gemeinschaft.“

Eindringlichen Worte richtete der ehemalige Pfarrer Roland Lichterfeld der Kirchengemeinde Ense in seiner Festpredigt an die Gottesdienstbesucher. Er nahm anschließend auch noch den Spruch auf, der an einer Wand unter der Decke des Kirchenraumes in der Pauluskirche zu finden ist: „Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung und Liebe – diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“

Mit dem Segen Gottes für alle beendete der Pastor i.R. seine Predigt. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde von Pastorin Christine Dinter zur Ehrung der Gründungsmitglieder der Frauenhilfe auch die kommissarische Vorsitzende der Frauenhilfe vom Bezirksverband Soest, Ingrid Lichterfeld, begrüßen. Gemeinsam nahmen der Gast und Pastorin Dinter die Auszeichnung der langjährigen Mitglieder vor. Leider konnten an dem Festmorgen nicht alle Gründungsmitglieder – aus gesundheitlichen Gründen – anwesend sein. Eine Urkunde und eine Rose konnten entgegennehmen: Renate Bamberg, Irmgard Becker, Anni Faber, Ida Gottwald, Edeltraud Grobe-Feldmann, Jutta Grunwald, Ida Haun, Christa Hoffmann, Sieglinde Hupfeld, Christel Jeromin, Erika Linde, Helga Potowsky, Ingrid Schulz und Elfriede Willner.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare