Aus für Frauenkarneval in Niederense abgewendet

+
ETC-Vorsitzender Alexander Bange (links) begrüßte die Vereinsvorstände im Tennisheim auf dem Heuerwerth zur Frühjahrsversammlung.

Niederense - Das Aus für den Frauenkarneval in St. Bernhard ist abgewendet. Vielmehr soll die Durchführung der von der kfd Niederense organisierten Veranstaltung auf eine breitere Basis gestellt werden.

Denn während sich bisher schon der Spielmannszug Niederense mit der Getränkebewirtung, die Niederenser Löschgruppe mit der Sicherheit und die Hubertus-Schützen mit der Aufstellung der Tische und Stühle an der Organisation beteiligten, signalisierten beim Treffen der Vereinsvorstände am Mittwochabend im Sportheim des Enser Tennis Club weitere Ortsvereine ihre Unterstützung.

Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der kfd-Mitarbeiterinnen in letzter Zeit abgenommen hat und das Engagement sich dadurch zwangsläufig auf immer weniger Schultern verteilt, war im Leitungsteam der kfd über das Fortbestehen der Karnevalsveranstaltung diskutiert und dabei auch deren Einstellung erwogen worden. Dabei hatte das für die Bühnenauftritte zuständige Narrenensemble allerdings eindeutig signalisiert, wie bisher auch künftig gern für ein ebenso lustiges wie famoses Programm sorgen zu wollen. Folglich wurde das Thema am Mittwochabend beim Frühjahrstreffen der Niederenser Vereinsvorstände auf Initiative der kfd intensiv diskutiert. Wobei neben der zusätzlichen Unterstützung durch weitere Ortsvereine auch angedacht wurde, die Veranstaltung für männliche Besucher zu öffnen. Das Leitungsteam der Frauengemeinschaft wird sich in den nächsten Wochen mit dem Thema weiter befassen und den Ortsvereinen gegebenenfalls ein Zukunftskonzept vorlegen.

Auf der Tagesordnung des Treffens am Mittwoch standen außerdem Berichte über die aktuelle Arbeit in den Vereinen und Verbänden des Möhneortes.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare