Friedhelm Peck ist „Ehrengemeindewehrführer“

+
Seit Freitagabend ist Friedhelm Peck (mitte) „Ehrengemeindewehrführer“. Es gratulierten (von links) Vize-Gemeindewehrführer Jürgen Gottwald, Gemeindewehrführer Ralf Schwane, Bürgermeister Hubert Wegener und Kreisbrandmeister Thomas Wienecke.

Niederense - Für Bürgermeister Hubert Wegener war es nach eigener Aussage „eine ganz besondere Ehre“. Und für Friedhelm Peck sicher ein ganz besonderer Moment.

Denn als ihm am Freitagabend in der Jahresdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Ense durch den Verwaltungschef die Ehrenbezeichnung „Ehrengemeindewehrführer“ verliehen wurde, da erhoben sich alle Kameraden von ihren Stühlen und bekundeten so den tiefen Respekt, den sie noch immer für Friedhelm Peck empfinden. Und das mit Grund.

Denn nicht nur, dass er in den 26 Jahren seiner Zugehörigkeit zur Führung der „Blauröcke“ die Belange der Enser Wehr „wesentlich mitgestaltet und geprägt“ habe. Durch sein „herausragendes Handeln und beispielhaftes Engagement“ habe Friedhelm Peck sich „für unsere Gemeinde verdient gemacht“, so Bürgermeister Hubert Wegener, der sich freute, diese Ehrung vornehmen zu dürfen. Unter den Gästen in der Niederenser Hubertushalle befand sich dabei auch Kreisbrandmeister Thomas Wienecke.

Und wie sehr Friedhelm Peck noch immer das Vertrauen in der Wehr genießt, verriet sein Nachfolger, Gemeindewehrführer Ralf Schwane: So ist Friedhelm Peck zum Sprecher der ehemaligen Wehrführer im Kreis Soest gewählt worden.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare