1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

Geld für die Jugendarbeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

NIEDERENSE ▪ Nicht nur Berichte und Wahlen gab es beim jüngsten Jahres-Treffen der dritten Kompanie der Niederenser Hubertus-Schützen. Einige Gäste gingen auch mit gut gefüllten Umschlägen nach Hause.

Im Rahmen der Generalversammlung nämlich wurde ferner das Ergebnis der „1 hour to 12“-Party mitgeteilt. Die hatte Anfang Oktober zum bereits achten Mal stattgefunden und konnte im Rückblick einmal mehr als eine „gelungene Veranstaltung“ eingeordnet werden. Dabei konnte gegenüber dem Vorjahr sogar noch ein Anstieg der Besucherzahl verzeichnet werden. Reinhold Schwane (links) übergab als Hauptmann der St.-Hubertus-Bruderschaft insgesamt 2 700 Euro an acht Ortsvereine mit Jugendarbeit, die das Geld nun im Rahmen ihrer Nachwuchsgruppen beispielsweise bei Sport-Training, Musikausbildung oder Gruppenstunden verwenden werden. Sein Dank galt neben den Ortsvereinen besonders den Jungschützen und den zahlreichen Sponsoren für ihre Unterstützung vor und während der Party.

Auch der Bevölkerung dankte er für ihr Verständnis, da es während der Fete im Bereich rund um die Halle etwas lauter geworden war.

Auch interessant

Kommentare