Wohin mit dem Grünschnitt?

Gemeinde macht wenig Hoffnung auf Osterfeuer

Menschen vor Osterfeuer
+
Auch 2021 wird es wohl keine Osterfeuer geben.

Bis zum Osterwochenende verstreichen noch ein paar Wochen, jedoch zeichnet sich ab, dass auch in diesem Jahr die von den Vereinen organisierten Osterfeuer nicht wie gewohnt stattfinden können.

Bremen – Das schreibt die Gemeindeverwaltung und ergänzt: Die weitere Entwicklung der rechtlichen Bestimmungen in der Corona-Schutzverordnung NRW bleibt abzuwarten.

Da viele Bürger mit ihrem Grünschnitt die Vereine bei den Sammlungen für die Osterfeuer unterstützen, muss in diesem Jahr beachtet werden, dass der Grünschnitt anderweitig zu entsorgen ist. Dafür gibt es drei verschiedene Möglichkeiten.

Häufigere Leerung

Möglichkeit eins: Gartenabfälle wie Rasenschnitt, Baumschnitt (maximal 12 Zentimeter stark), Strauch- und Heckenschnitt oder Laub sowie Blumen- und Pflanzenreste können in der Biotonne entsorgt werden. Bis April werden die Biotonnen im 14-tägigen Rhythmus geleert, ab Mai (bis Oktober) wöchentlich.

Möglichkeit zwei: In der 9. Kalenderwoche (2. bis 5. März) findet die Aktion Baum- und Strauchschnitt statt. Dabei werden zum Beispiel Baumschnitt, Äste und Heckenschnitt kostenlos und ohne Anmeldung eingesammelt. Gesammelt werden nur gebündelter Baum- und Strauchschnitt (maximal 15 Bündel). Das Strauchgut ist am Abend vorher gut sichtbar an die Straße zu legen. Die genauen Termine für die einzelnen Ortsteile sind dem Abfallkalender zu entnehmen.

Gebührenpflichtige Entsorgung durch ESG

Möglichkeit 3: Sofern die Kapazitäten der Biotonne und der Aktion Baum- und Strauchschnitt nicht ausreichen, können größere Mengen Grünschnitt beim Abfallwirtschaftszentrum Werl (ESG) entsorgt werden. Die Entsorgung bei der ESG ist gebührenpflichtig.

Zu ordnungs- und Corona-bezogenen Fragen steht Verwaltungsmitarbeiter Andreas Langesberg unter der Rufnummer 980 117 zur Verfügung. Bei Fragen zur Abfallentsorgung hilft seine Kollegin Brigitte Lohölter telefonisch unter 980176.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare