1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

Gesundheit im Katzenreich 8.30 Uhr gibt‘s Frühstück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Waltraud Wiesenthal (links) und Martina Friedrich sorgen seit fünf Jahren durch Fütterung und das Veranlassen von Kastrierungen rund um den Ruhner Glockenturm für Ordnung im Katzenreich. ▪ Risse
Waltraud Wiesenthal (links) und Martina Friedrich sorgen seit fünf Jahren durch Fütterung und das Veranlassen von Kastrierungen rund um den Ruhner Glockenturm für Ordnung im Katzenreich. ▪ Risse

RUHNE ▪ Einen wesentlichen Beitrag für die Gesunderhaltung von Katzen leisten in Ruhne seit fünf Jahren Martina Friedrich und Waltraud Wiesenthal. Rund um den Glockenturm nämlich füttern sie seit der Zeit jeden Morgen pünktlich um 8.30 Uhr die Katzen aus Ruhne, die sich dort versammeln.

Derzeit sind es 21 Tiere, die sich das Futter bei den beiden Tier- vor allem aber Katzenliebhaberinnen abholen. Das morgendliche Treffen der Katzen nutzen die Frauen, um für Gesundheit im Ruhner Katzenreich zu sorgen.

Damit werde auch die Möglichkeit eröffnet, die Tiere in enger Zusammenarbeit mit dem Tierheim in Soest und mit Unterstützung durch Tierärztin Dr. Maren Neumann–Aukthun kastrieren zu lassen.

Auch die Gemeinde Ense habe sich schon mit der Übernahme der Kosten für Kastrationen von drei Tieren beteiligt. Gesunde Tiere, keine Katzenseuche mehr und kein unbegrenztes Vermehren seien die Folgen der Maßnahmen, betonen Martina Friedrich und Waltraud Wiesenthal im Gespräch mit unserer Zeitung. Ihre Ausführungen unterlegen sie mit einer Statistik des Katzenschutzbundes Arnsberg, die ausweist, dass ein Katzenpärchen pro Jahr dreimal bis zu sechs Babies bekommen kann. Nach sieben Monaten seien die Katzen geschlechtsreif. Das könne dazu führen, dass ein Katzenpärchen nach eineinhalb Jahren auf 192 Nachkommen stolz sein könne.

Weitere Aspekte bei der Fütterung und Kastrierung sei die Gesunderhaltung der Tiere. Und noch einen Grund gebe es für die Gesunderhaltung der Katzen. Wo die sich nämlich aufhielten, sei man auch größtmöglich vor Ratten und Mäusen geschützt. ▪ hr

Auch interessant

Kommentare