"Girlsclub" zieht vom "Omnibus" in Bremen in den "Offenen Treff Lindenhof" in Niederense um

+
Im neuen Domizil im „Lindenhof“ stimmten Kristina Jost , Viviane Sommer, Marie Greune, Lea Schröder und Maike Schlütermann (von links) die „Girlsclub“-Termine und Pläne für die kommenden Wochen ab.

Bremen/Niederense – Ortswechsel. Denn der „Girlsclub“, in dem sich Mädchen von 7 bis zwölf Jahren in den vergangenen Jahren in den Jugendräumen der Paulus-Kirche getroffen haben, ist jetzt mit einem Treffen im zukünftigen Domizil im „Offenen Treff Lindenhof“ in Niederense ins neue Jahr gestartet.

Der Nachmittag diente zunächst dazu, Wünsche abzufragen für Aktivitäten in den nächsten Wochen.

Gemeinsam mit Kristina Jost von der „aufsuchenden Jugendarbeit“ der Gemeinde Ense und den ehrenamtlichen Helferinnen Viviane Sommer, Marie Greune, Lea Schröder und Maike Schlütermann soll wieder gebastelt werden beispielsweise zum Osterfest, sollen Taschen hergestellt und dekoriert werden, Backaktionen, Ausflüge, Schnitzeljagden und vieles mehr durchgeführt werden. Auch Aktionen etwa für das Tierheim Soest sollen wiederholt werden.

Die Teilnahme an den Gruppenstunden ist kostenfrei, und weitere Teilnehmerinnen sind willkommen.

Wer Lust hat, kann unverbindlich in den Gruppenstunden vorbeischauen oder sich bei Kristina Jost unter der Telefonnummer 0151/62425957 anmelden.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare