1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

Glasbausteine an Turnhalle in Niederense verschwinden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

NIEDERENSE ▪ Mit einem Kostenaufwand von rund 40 000 Euro wird derzeit die Glasbaustein-Wand an der Turnhalle in Niederense durch eine neue Fensterfront mit einem gut zwei Meter hohen Prallschutz aus einem Holzständerwerk ersetzt.

Das hat Heinz Robbert von der Gemeindeverwaltung gegenüber dem Anzeiger erklärt. Dabei sollen die Arbeiten durch eine heimische Fachfirma pünktlich zum Schulstart im September abgeschlossen sein.

Durch den Einbau neuer Fenster anstelle der Glasbausteine geht man von einer besseren „Lichtausbeute“ in der Turnhalle aus. Die Fenster sind mit einer elektrischen Belüftung versehen, so Heinz Robbert weiter. ▪ det

Auch interessant

Kommentare