1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

GSG: zweistellige Zuwachsraten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ein Pfefferabwehrgerät ist ein neue Artikel bei GSG.

HÖINGEN - Hinter der im Höinger Industriepark angesiedelten Firma German Sport Guns (GSG) liegt nach 2009 das zweitstärkste Umsatzjahr des Unternehmens. Das hat jetzt Geschäftsführer Michael Swoboda gegenüber dem Anzeiger erklärt.

. Doch nicht nur das: Der durchschnittliche Mitarbeiterstamm lag im vergangenen Jahr wieder bei über 100 Beschäftigten. Sowohl in der Handelsware als auch in der Eigenfertigung habe man zweistellige Zuwachsraten verbuchen können. Selbst wenn „die Finanzkrise als dunkle Wolke über der Realwirtschaft existiert, gehen wir mit vollen Auftragsbüchern in das erste Quartal 2012“, so Michael Swoboda weiter.

Im Hauptabsatzmarkt des Höinger Unternehmens, den USA, sei man im Bereich der scharfen Waffen mit den eigenen Produkten „sehr gut aufgestellt“. Auf der diesjährigen „Shot Show“ in Las Vegas , die vom 17. bis 20. Januar stattfindet, werde man das serienreife Modell StG-44 im Kaliber 22 vorstellen. Hierbei handle es sich um einen Nachbau des legendären Sturmgewehres Schmeisser StG-44. Dieses Gewehr sei im zweiten Weltkrieg das erste Sturmgewehr gewesen und die Vorlage für alle anderen Hersteller, die später ähnliche Gewehre entwickelten. In den USA sei das Original ein begehrtes Sammlerstück und erziele Preise bis zu 15 000 US-Dollar. „Unser Replika-Gewehr wird unter 700 US-Dollar angeboten und wir erwarten einen hohen Auftragseingang da dieses Sammlerstück dann auch für den ‘normalen Geldbeutel’ zu haben ist“, meint Michael Swoboda.Auch im Handelswarenbereich habe GSG viele neue Artikel vorgestellt. Unter anderem auch einen, der nach Einschätzung von Michael Swoboda für die Enser interessant sein könnte: ein Pfefferabwehrgerät, das in Deutschland frei erwerbbar sei und sich an die gängigen iphone-Modelle anbringen lässt. Diesen Artikel gebe es in den unterschiedlichsten Ausführungen und werde unter der Bezeichnung „SmartGuard“ in Deutschland vertrieben. Und im laufenden Jahr gibt es auch noch etwas zu feiern: Im Oktober wird German Sport Guns zehn Jahre alt. Die Planung hierzu laufe bereits, verrät Michael Swoboda. - det

Auch interessant

Kommentare