Herbstritt führte sogar durch die Möhne

ENSE ▪ Über Stock und Stein und sogar durch die Möhne ging es jetzt für Pferd und Reiter.

Denn beim traditionellen Herbstritt waren Aktive vom Zucht-, Reit- und Fahrverein Werl unter Führung der Vorstandsmitglieder Sonja Roels und Georg Langes in den Enser Fluren unterwegs.

Erster Treffpunkt war der Hof von Hubert Pieper in Höingen, wo ein „Bügeltrunk“ bereit stand. Und weil der zweite Verpflegungspunkt an der Grenze zu Neheim von fleißigen Helferinnen und Helfern hinter die dortige Schäferbrücke gelegt worden war, nutzten Reiter und Pferde die Gelegenheit zur Abkühlung, ließen die hölzerne Überquerung einfach „rechts liegen“ und hatten stattdessen riesigen Spaß beim Durchqueren der Möhne.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare