15.000 Quadratmeter

Gewerbefläche in Höingen wechselt den Besitzer

+
Nicht mehr die schönste: Die Fassade der Gewerbehalle in Höingen unmittelbar hinter dem Kreisverkehr aus Richtung Bremen.

Höingen - Das Unternehmen Stamm Immobilien aus Werl übernimmt ab Juli die Verwaltung des großen Gebäudekomplexes an der Straße „Zum Kleifeld“ in Höingen.

Ein alter Holzverschlag steht an der großen Wand der Gewerbehalle. Die fehlenden Bretter auf dem Dach fallen sofort ins Auge. Auch die Wand an sich genügt hohen optischen Ansprüchen nicht mehr. Das soll sich schon bald ändern. Das Unternehmen Stamm Immobilien aus Werl übernimmt ab Juli die Verwaltung des großen Gebäudekomplexes an der Straße „Zum Kleifeld“ in Höingen.

Wer sich von Bremen auf den Weg nach Höingen macht, der blickt beim Durchfahren des Kreisverkehrs auf der Neheimer Straße unmittelbar auf die Fassade des Gebäudes, in dem einst das Unternehmen „Kettler Kleinmöbel“ produziert hat. Mittlerweile sind dort verschiedene Firmen ansässig, haben in dem teils dreistöckigen Gebäude ihren Firmensitz, wie die „Watt24 GmbH“, oder Lagerflächen angemietet.

Am Mittwoch. 1. Juli, wechselt nun der Eigentümer der Immobilie. Oliver Stamm von Stamm Immobilien hat die insgesamt 15 000 Quadratmeter an einen Kapitalanleger vermittelt. Stamm Immobilien übernimmt künftig die Verwaltung der Gewerbeflächen.

Fotovoltaikanlage auf dem Dach

„Das Gebäude befindet sich so ein wenig im Dornröschenschlaf“, sagt Oliver Stamm. „Es wird wieder hübsch gemacht.“ Nicht nur der alte Holzverschlag soll weichen, sondern auch die Fassade gestrichen oder sogar neu verkleidet werden. Zudem plant der Investor eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes, erklärt Stamm – in welcher Größe steht noch nicht fest.

Oliver Stamm von Immobilien Stamm aus Werl ist künftig für die Verwaltung des Komplexes zuständig.


Das Innere der Gebäude sei sehr verschachtelt, die größte zusammenhängende Gewerbefläche, die noch zu vermieten sei, habe eine Fläche von 2000 Quadratmetern. Darüber hinaus können noch kleinere Flächen vermietet werden.

Für die rund 20 derzeitigen Nutzer ändere sich nichts, erklärt Stamm. Mit der Vermarktung der Flächen soll nach dem Besitzerwechsel begonnen werden. „Wir werden eine Werbepylone aufstellen“, sagt Oliver Stamm. Die Telefonnummer, die derzeit noch auf einem weißen Banner unter „Gewerbeflächen zu vermieten“ prangt, stimme zudem nicht mehr.

Selfstorage für Privatpersonen

Auch für Privatpersonen soll die Immobilie interessant werden. „Wir werden Selfstorage anbieten“, sagt Oliver Stamm. Selfstorage bedeutet übersetzt Selbstlagerung. So sollen kleine Lagerräume entstehen, die problemlos mit dem Auto angefahren werden können.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare