Jutta Kemper leitet Förderverein der Conrad-von-Ense-Schule

+
Der Vorstand mit alten und neuen Gesichtern (von links): Die neue Vorsitzende Jutta Kemper, Manuel Tewes, Kassiererin Michaela Köhler, Heike Ziegert und Schulleiterin Stephanie Bingener.

Bremen - Der Förderverein der Conrad-von-Ense-Schule hat eine neue Vorsitzende: Jutta Kemper löst Jörg Filthaut ab. Zur neuen Schriftführerin wurde Heike Ziegert gewählt, die Beate Grüne im Amt beerbt. 

Filthaut und Grüne hatten schon im vergangenen Jahr ihren Rückzug angekündigt. Schon im Vorfeld hatte der Vorstand deshalb nach Kandidaten Ausschau gehalten und auch vorgeschlagen: Bei der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Jutta Kemper dann auch genauso einstimmig wie Schriftführerin Heike Ziegert. Der zweite Vorsitzende Manuel Tewes und die Kassiererin Michaela Köhler wurden in ihren Ämtern bestätigt. 

Zuvor hatte Filthaut ein letztes Mal als Vorsitzender die Versammlung eröffnet und Beate Grüne ein letztes Mal das Protokoll vorgelesen. Filthaut berichtete, dass der Förderverein derzeit 287 Mitglieder (bei insgesamt rund 470 Schülern) hat. Das sei wie in den Vorjahren ein guter Mittelwert. Der „Noch-Vorsitzende“ bedauerte erneut, dass die Einnahmen des Adventsbasar fehlten, weil die Veranstaltung mangels Unterstützung nicht mehr stattfinde. „Dadurch fällt natürlich eine ganz wichtige Einnahmequelle aus“, sagte Filthaut. Mit den Mitgliedsbeiträgen und manchmal auch Spenden müsse der Verein strenger haushalten. 

Im vergangenen Jahr konnte er aber dank des finanziellen Polsters durch den Adventsbasar 2015 noch einige Anschaffungen und Unterstützungen vornehmen. So wurde beispielsweise ein Mattenwagen für den Schulsport gesponsert und ein gebrauchtes Mofa für den Unterricht gekauft. Außerdem bezuschusste der Förderverein die Salatbar in der Mensa und gab Zuschüsse wie etwa für die Skifreizeit. Der Kassenbericht von Michaela Köhler zeigte eine ausgeglichene, positive Finanzlage. 

Der neu gewählte Vorstand verabschiedete anschließend Jörg Filthaut und Beate Grüne mit Präsenten als Dankeschön. Die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder gehen der Schule und dem Förderverein aber nicht gänzlich verloren: Grüne wird weiterhin die gute Seele der Schulmensa sein, und Filthaut hat der neuen Vorsitzenden auch weiterhin seine Unterstützung zugesagt.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare