13.000 Euro Schaden und ein Verletzter

Kind schreit, Mutter guckt - und gerät in den Gegenverkehr

Ein Blaulicht der Polizei.
+
Ein schreiendes Kind lenkte seine Mutter ab, die dadurch mit ihrem Auto einen Unfall verursachte.

Ein schreiendes Kind sorgte jetzt für einen Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden im Kreis Soest.

Ense - Ein Leichtverletzter und 13.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz der Polizei nach einem Unfall am Mittwochmorgen auf der Hauptstraße in Ense-Parsit.

Eine 36-jährige Enserin war mit ihrem Wagen auf der Hauptstraße in Richtung Höingen unterwegs.

Kind schreit, Mutter fährt in Gegenverkehr

Als ihr Kind auf dem Rücksitz schrie, drehte sie sich um und war hierdurch kurzfristig abgelegt.

Dadurch geriet sie in den Gegenverkehr und prallte mit dem Wagen eines 25-jährigen Ensers zusammen, der in Richtung Ense-Bremen fuhr.

Die 36-Jährige wollte nach dem Unfall sicherheitshalber mit ihrem Kleinkind zur Untersuchung in ein Krankenhaus fahren. Der 25-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare