Kinder bastelten für den Pastor

BREMEN ▪ Während in der Lambertuskirche in einem feierlichen Festhochamt am Sonntagvormittag Pfarrer Franz Forthaus von der Pfarrgemeinde verabschiedet wurde, trafen sich im Mariensaal des Lambertushauses die jüngeren Gemeindemitglieder zur Kinderkirche mit Erzieherinnen und einigen Müttern.

Thema war die Geschichte vom „guten Hirten“, der über seine Schäfchen wacht und aufpasst, dass ihnen nichts passiert. Dabei wurden Fragen, die nach der Erzählung auftraten, mit den Kindern aufgearbeitet. Nachdem jedes Kind aus Pappe und Watte ein Schaf für sich selbst gebastelt hatte, wurde von allen gemeinsam noch ein Plakat mit Schafen und Hirte beklebt, das für Pfarrer Forthaus gedacht war.

Mit dem Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“, nahmen die Kinder dann auch noch an den letzten Minuten des Festamtes in der Lambertuskirche teil.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare