Kindergarten kann „Familienzentrum“ werden

BREMEN ▪ Der Kindergarten St. Lambertus in Bremen hat gute Chancen, innerhalb der nächsten fünf Jahre „Familienzentrum“ zu werden.

Das zumindest hat die Leiterin des Kreisjugendamtes, Gudrun Hengst, jetzt im Jugendhilfeausschuss mitgeteilt. Danach gibt es eine Liste von insgesamt fünf Kindertageseinrichtungen, die die Chance erhalten sollen, sich weiterentwickeln zu können. Indes: Wann es in Bremen soweit ist, wo der Kindergarten auf dem fünften Platz rangiert, ist noch völlig offen. „Das kann bereits nächstes Jahr so weit oder erst in fünf Jahren“, so Thomas Weinstock von der Pressestelle des Kreises Soest auf Anzeiger-Nachfrage. Über die Umsetzung nämlich entscheide letztlich die Landesregierung.

Gleichwohl: Die heimischen Christdemokraten nahmen diese Nachricht „hocherfreut“ zur Kenntnis. „Wir haben uns schon lange und immer wieder für die Einrichtung eines dritten Familienzentrums in Bremen stark gemacht“, so die Vorsitzende der CDU, Silvia Klein, gegenüber dem Anzeiger. „Die beiden schon bestehenden Familienzentren in Lüttringen und Niederense leisten gute Arbeit. Hier finden die Familien jede Unterstützung aber auch fachliche Beratung und Anregung in unmittelbarer Nähe ihres Wohnortes. Das haben wir uns für den Zentralort ebenso gewünscht und sind sehr froh, dass der Jugendhilfeausschuss jetzt grünes Licht gegeben hat“, so Silvia Klein weiter.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare