Künstlertreff Ense: Kampagne für den guten Zweck

+
„Der regionale Einsatz ist das Besondere“, lobte Sparkassen-Mitarbeiter Ingo Bankamp den „Künstlertreff Ense“ bei der Ausstellungseröffnung am Mittwochabend in den Räumen des Geldinstituts.

Bremen - Ingo Bankamp brachte es auf den Punkt: „Der regionale Einsatz ist das Besondere.“ Denn nicht nur, dass der „Künstlertreff Ense“ mit seiner Wanderausstellung die eigene Kreativität unter Beweis stelle – einmal mehr diene man so einer guten Sache.

Und folglich zeigten sich die gut 70 Besucher, die Sparkassen-Mitarbeiter Ingo Bankamp am Mittwochabend im Hause „seines“ Geldinstitutes in Bremen zur Ausstellungseröffnung begrüßen konnte, sehr beeindruckt: zum einen von den präsentierten Werken unter dem Titel „Enser Wege“, zum anderen von dem dahinter stehenden sozialen Engagement. Denn die durch den Verkauf der Bilder sowie der Kinderlese- und Malbücher

„Es war einmal ein Esel“, des Rezeptbuches sowie des Familienkalenders und verschiedener anderer Kleinigkeiten erzielten Erlöse kommen dem „Enser Warenkorb“ für die Anschaffung eines neuen Kühlwagens zugute. Und „Warenkorb“-Chefin Doris Keysselitz kleidete ihre Dankbarkeit darüber am Mittwochabend in einen einfachen Satz: „Das ist wunderschön!“

Dabei ist der „Künstlertreff“ seit Mitte des Jahres unter dem Motto „Enser Wege“ zugunsten des „Enser Warenkorbs“ kreativ unterwegs. Und ein Baustein ist die Wanderausstellung, die seit gestern und noch bis zum 30. September in der Sparkasse Bremen zu sehen ist, ehe sie in die Klinik Kloster Paradiese und abschließend auf den Niederenser „Allerheiligenmarkt“ am 25. Oktober zieht. Die hierbei vorgestellten über 30 Werke der Künstler sind vielseitig, mit unterschiedlichen Maltechniken geschaffen und zeigen als Motiv „Enser Wege“ aus verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln. Alle Exponate können käuflich erworben werden, der gesamte Erlös kommt dem „Enser Warenkob“ zugute.

Wobei es nur mit Hilfe zahlreicher Sponsoren möglich war, die künstlerische Verkaufskampagne überhaupt zu verwirklichen. Dazu gehörte der Druck des Buchs „Enser Lieblingsrezepte“ oder das Kinderbuch „Es war einmal ein Esel“, bedruckte Tassen und Taschen sowie andere Nützlichkeiten in ausreichender Zahl.

Eine ganz besondere Freude bereitete den Künstlern die Gestaltung und Schaffung der Motivbilder „Enser Wege“. Sie verschönern den großen Familienkalender, der bereits ab Oktober zur Verfügung steht. Er hat für zwei Jahre 2016/17 Gültigkeit und enthält zudem die NRW-Ferien und Termine verschiedener Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Schützen- und Volksfeste von Delecke über Ense bis Wickede.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare