,,Kunstraum Ense" verlässt den Hof Asshoff 

+
Die Tage des „Kunstraums Ense – Art of us“ auf dem Hof Asshoff in Oberense sind gezählt.

Oberense - Der ,,Kunstraum Ense - Art of us" verlässt nach etwas mehr als einem halben Jahr den Hof Asshoff in Oberense,  um das Konzept an anderer Stelle weiterzuverfolgen

Das jedenfalls hat jetzt Dr. Maren Neumann-Aukthun im Gespräch mit dem Anzeiger bestätigt und mit einem Satz die Motivation für die Veränderung zusammengefasst. „Wir wollen die Kräfte bündeln“, so die engagierte Tierärztin. 

Und gemeint damit ist, dass der „Kunstraum Ense – Art of uns“ mit unter das Dach des neuen Repair-Cafés an der Bahnhofstraße im ehemaligen Sparkassengebäude in Niederense schlüpfen wird.

Mit der Idee zu dem Projekt „Kunstraum Ense – Art of us“ hatte die Enser Tierärztin Dr. Maren Neumann-Aukthun, der Gemeinde – wie sie es formulierte – „etwas Schönes zurückgeben“ wollen. Ob Bilder oder Fotografien, Goldschmiede- oder Lichtkunst oder Arbeiten aus Metall, es sollten unterschiedlichste Sachen im „Kunstraum“ zu sehen sein. 

Neben der Ausstellung konnten die Künstler in dem angeschlossenen Werkraum sogar selbst ihre Ideen realisieren oder in einem Workshop auch zeigen, wie etwas hergestellt werden kann. 

Rund 20 Künstler waren es Ende vergangenen Jahres, die mit Dr. Maren Neumann-Aukthun, die selbst malt, an der Realisierung des Projektes zusammenarbeiteten, Und seither war der Kunstraum zu festen Zeiten geöffnet und etablierte sich als eine unverzichtbare Institution. 

Nun also der räumliche Wechsel von Ober- nach Niederense. Denn unter das Dach des Repair-Cafés schlüpft auch der „Künstlertreff Ense“, der demnächst in den neuen Räumen in der alten Sparkasse Malkurse anbieten, Ausstellungen organsieren und eigene Bilder malen wird.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare