St. Lambertus Bremen: Pastor nimmt Stellung

+
Pastor Carsten Scheunemann

BREMEN ▪ Den angekündigten Rücktritt der Kirchenvorstandsmitglieder der Pfarrgemeinde St. Lambertus Bremen und die Anzeiger-Berichterstattung darüber nimmt Pastor Carsten Scheunemann zum Anlass für eine Stellungnahme.

In der Erklärung heißt es wörtlich: „Die Erklärung einiger Mitglieder im Hinblick auf die nächste Kirchenvorstands-Wahl, nicht mehr anzutreten bzw. ihr Amt vorzeitig niederzulegen, kommt für mich überraschend. Ich bedaure diese Entscheidung sehr. Ich stelle nicht in Abrede, dass es atmosphärische Störungen gab, jedoch nicht mit allen Mitgliedern des Kirchenvorstandes Bremen. Aufgrund langjähriger Amtszeiten ist der ein oder andere Rückzug mehr als verständlich. Hier bin ich sehr dankbar für die geleistete Arbeit. Vor dem Hintergrund der anstehenden Fusion der drei Gemeinden zu einer Gesamtpfarrei ist eine gute Zusammenarbeit aller Gremien im Pastoralverbund unerlässlich. Die Schwierigkeiten, von denen im Kirchenvorstand Bremen die Rede ist, beziehen sich nach meiner Einschätzung ausdrücklich nicht auf die Kirchenvorstände der Gemeinden St. Bernhard, Niederense sowie Hl. Geist Bilme. Ich erhoffe mir mit der Fusion zu einer Gesamtpfarrei und der damit verbundenen Kirchenvorstands-Neuwahl einen Neustart auf dem Weg in eine gute gemeinsame Zukunft aller bisherigen drei Gemeinden St. Lambertus, Bremen, St. Bernhard, Niederense, und Hl. Geist, Bilme.“

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare