Landfrauen im Warenhaus der Caritas Werl

+
Über die Gründung und die Ziele des Caritas-Warenhauses in der Siederstraße Werl ließen sich die Landfrauen aus Ense vor Ort informieren. ▪

ENSE ▪ Gut gestärkt trafen die Landfrauen aus Ense am Mittwochnachmittag beim Caritas-Warenhaus in Werl ein, denn das erste Ziel beim Besuch in der Wallfahrtsstadt war das Café Dreiklang gewesen.

Dort hatten sich die Teilnehmerinnen Kaffee und Kuchen gut schmecken lassen; und sie ließen sich dort über die „Vita Communis gemeinnützige GmbH“ informieren, die das Café betreibt.

Im Anschluss wanderte die Gruppe weiter in die Siederstraße. Im Caritas-Warenhaus wurden sie von Beate Steinhoff begrüßt, die den Landfrauen allerlei über Gründung und Ziele dieser karitativen Institution berichtete. Neu war einer großen Anzahl der Besucherinnen dabei, dass der integrierte Warenkorb sowie das Angebot warmer Mahlzeiten auf Personen mit Berechtigungsschein beschränkt ist, die Waren des Kaufhauses jedoch von jedermann erworben werden können.

Bei einem Rundgang durch die Geschäftsräume wurden dann zahlreiche, zwar gebrauchte, aber gut erhaltene oder restaurierte Gegenstände bewundert, die zum Kauf angeboten wurden. ▪ am

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare