Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Brand im Wald "Zum Redde" bei Höingen

+

Ense - Die Löschgruppe Höingen sowie die Polizei wurden am Samstag, 24. Juni, um 18.39 Uhr zu einem Waldbrand in Entstehung gerufen. Im Waldgebiet „Zum Redde“ südlich von Höingen brannte der Waldboden auf einer Fläche von etwa zwei Quadratmetern.

Das Feuer konnte mit einem Hohlstrahlrohr abgelöscht werden. Im Anschluss wurden der Einsatzort und die Umgebung mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Das Feuer wurde glücklicherweise früh vom Eigentümer entdeckt, der sehr umsichtig sofort die Feuerwehr alarmierte. In näherer Umgebung wurden auch einige Zigarettenkippen gefunden. Der Einsatz für die 20 Einsatzkräfte dauerte etwa 40 Minuten. 

Die Freiwillige Feuerwehr Ense weist daher auf eine erhöhte Waldbrandgefahr in den Sommermonaten hin. Neben Zigarettenkippen und sonstigen brennenden oder brennbaren Gegenständen können auch Glasscherben verheerende Folgen haben. 

Waldbesucher sind daher zur besonderen Achtsamkeit aufgerufen. Im Brandfall ist unverzüglich die Feuerwehr über die Notrufnummer 112 zu informieren. 

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare