Matthias Harre gibt Löschgruppen-Führung ab

+
Ausgezeichnet wurden Ludger Böhle, Stefan Mutke, Antonius Nölle, Uwe Schäfer, Johannes Severin und Tobias Böhle (von links) beim Treffen der Waltringer Löschgruppe.

WALTRINGEN -  Die Löschgruppe Waltringen muss sich nach einem neuen Chef umsehen.

Denn im Rahmen der Jahresdienstbesprechung am Samstagabend gab Amtsinhaber Matthias Harre bekannt, dass er den Posten im Januar 2014 aus gesundheitlichen abgeben muss. Zuvor hatte er neben den aktiven Kameraden auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sowie die Ehrenabteilung der Waltringer Löschgruppe und die beiden stellvertretenden Wehrführer Jürgen Gottwald und Thomas Meier begrüßt. Im Anschluss blickte Schriftführer Ludger Böhle auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

So trafen sich die Waltringer Wehrmänner zu 26 Übungsabenden. Hier wurde unter anderem für den Atemschutzpokal sowie den Leistungsnachweis geübt. Weiterhin überprüfte man die Hydranten, reinigte Gerätehaus sowie Feuerwehrauto und übte den Umgang mit der Motorkettensäge. Auch Kenntnisse der Ersten Hilfe frischten die Kameraden auf. Weiterhin standen Übungen am Waltringer Sportheim sowie am Tennisheim in Lüttringen zusammen mit den Kameraden aus Hünningen-Lüttringen an.

Insgesamt wurde die Waltringer Löschgruppe zu 16 Einsätzen gerufen, eine sehr hohe Anzahl. Es wurden Mülltonnenbrände gelöscht, eine Katze aus einem Baum gerettet sowie die Absicherung von Unfallstellen bei Autounfällen geleistet.

Auch die Brandschutzerziehung im Kindergarten sowie in der Grundschule führte man mit Erfolg durch. Ein Ausflug und der Weihnachtsbaumverkauf rundeten die Aktivitäten ab.

Erfreulich sind zwei Neuzugänge für die Löschgruppe im vergangenen Jahr. Neubürger Thomas Mika sowie Tobias Böhle aus den Reihen der Jugendfeuerwehr werden die Waltringer Löschgruppe unterstützen.

Thomas Meier dankte für die Wehrführung der Löschgruppe für die geleistete Arbeit und lobte die gute Zusammenarbeit. Im Anschluss konnte er Thomas Mika und Tobias Böhle ehren, die beide den Grundlehrgang-Modul 1 bestanden und nun zum Modul 2 zugelassen sind.

Doch damit nicht genug: Auch Uwe Schäfer ehrte zahlreiche Kameraden. So erhielt Tobias Böhle das Feuerwehrabzeichen in Bronze, Daniel Schriek das Feuerwehrabzeichen in Silber, Stefan Mutke das Feuerwehrabzeichen in Gold, Antonius Nölle das Feuerwehrabzeichen in Gold auf rotem Grund, Ludger Böhle das Feuerwehrabzeichen in Gold auf grünem Grund sowie Johannes Severin und Uwe Schäfer das Feuerwehrabzeichen in Gold für die 25. Teilnahme am Leistungsnachweis. Alle erhielten neben einer Urkunde auch einen Orden.

Im Anschluss bekamen Uwe Schäfer und Stefan Kolter ein Präsent von Löschgruppenführer Matthias Harre überreicht. Sie waren die Mitglieder mit der größten Beteiligung an den Übungsabenden, beide hatten lediglich einmal gefehlt. -  jmk

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare