Dirigent und zweite Vorsitzende treten ab

Doppelter Abschied beim Musikzug Bremen

+
Stephen Cornell (rechts) tauschte den Taktstock des Musikzugs Bremen gegen einen Präsentkorb ein, überreicht von Michael Schiller und Cornelia Budde.

BREMEN – Die zweite Vorsitzende des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Ense, Bremen, Michaela Grüne, hatte schon auf der letztjährigen Jahresversammlung ihren Rückzug aus dem Vorstand angekündigt und sich nur noch für ein weiteres Jahr zur Wahl gestellt. Nun ist für sie endgültig Schluss mit der Vorstandsarbeit.

Nach 18 Jahren im Vorstand, darunter viele Jahre als zweite Vorsitzende, wurde sie unter Applaus ihrer Kameraden vom Vorsitzenden Michael Schiller und der stellvertretenden Vorsitzenden Cornelia Budde mit Blumen und einem Präsent offiziell verabschiedet. Budde, die gemeinsam mit Grüne bisher das „Stellvertreter-Duo“ gebildet hatte, wurde im Rahmen der Versammlung einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Weitere Wahlen standen am Freitagabend im Feuerwehrgerätehaus Bremen nicht auf der Agenda.

Eine weitere Verabschiedung musste Michael Schiller dann aber doch noch vornehmen. Stephen Cornell, der die musikalische Leitung des Musikzuges vor rund zwei Jahren übernommen hatte, wollte aus gesundheitlichen Gründen gerne ein wenig kürzer treten. In einer gemeinschaftlichen Besprechung der Musiker entschieden diese allerdings, dass sie zukünftig das Dirigat dem Team der beiden stellvertretenden musikalischen Leitern Detlef Budde und Laura Fabri antragen wollen. Die Beiden werden nun zukünftig im Team mit einheitlichen Funktionen für das Dirigat zuständig sein.

Löschzugführer Olaf Utke kündigt Rücktritt an

Cornell wurde am Freitag von Michael Schiller mit viel Dank von seiner bisherigen Aufgabe verabschiedet. Der sichtlich gerührte Cornell nahm den Präsentkorb entgegen und bezeugte seine Bereitschaft, zukünftig auch weiterhin für beispielsweise Registerproben gerne ansprechbar zu sein. Michael Schiller bestätigte dem Dirigenten noch einmal seine gute Arbeit in Bremen, bei der die Musiker besonders ins der Musikpräsentation des Swing große Fortschritte gemacht hatten. Gerne erinnerte man sich auch noch einmal an die fantastischen zwei Konzerte in der Weihnachtszeit, die schon von der Arbeit des Scheidenden geprägt waren.

Eine weitere Neuigkeit berichteten die Gäste vom Löschzug Bremen, Löschzugführer Olaf Utke und sein Stellvertreter Thorsten Klenter. Was bisher nur im Löschzug intern bekannt gegeben und besprochen wurde, machten sie nun publik: Utke wird aus beruflichen Gründen, im März auf der Jahresversammlung des Löschzugs 1, Bremen, zurücktreten. Die Personalie werde zunächst intern weiter besprochen. Eine Nachfolgeregelung werde erst auf der Jahresversammlung des Löschzugs bekannt gegeben.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare