Neue Fenster fürs Rathaus in Ense-Bremen

+
Das Sagen im Rathaus haben zurzeit die Handwerker – voraussichtlich bis Mitte nächster Woche.

Bremen – Schritt für Schritt geht es voran. Denn nachdem die Fenster an der Süd- und Westseite des Rathauses bereits im vergangenen Jahr saniert wurden, stehen jetzt die Fenster an der Nord- und der Ostseite vor dem Austausch.

Und das aus einem durchaus nachvollziehbaren Grund. Die Fenster nämlich sind mittlerweile 37 Jahre alt. Sie wurden 1982 beim damaligen Rathaus-Neubau eingesetzt und befinden sich somit nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Die Gummidichtungen sind porös und die Holzrahmen sehr windanfällig.

Da die neuen Fenster aus Kunststoff bestehen, werden die Malerarbeiten für die jetzigen Holzfenster entfallen. Ebenso werden durch die Dreifachverglasung Heizkosten eingespart.

Die Arbeiten in den Rathauszimmern werden voraussichtlich bis Mitte nächster Woche anhalten, so die Verwaltung auf Anzeiger-Nachfrage.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare