1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

Neuer Verein fördert das Brauchtum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

BREMEN ▪ Er ist der jüngste Spross in der langen Reihe der Enser Vereine und trägt den schlichten und doch vielsagenden Namen „Unser Bremen und Ruhne e.V.“.

Impulsgeber des Vereins ist dabei Werner Tillmann aus Ruhne, der seit geraumer Zeit in Aachen lebt und bereits vor einiger Zeit bis in das Jahr 2034 reichende Spendenzusagen akquiriert hat. Die jährlichen Zuwendungen aus dieser Zusage hat Werner Tillmann bislang aus Verbundenheit zu seiner alten Heimat an gemeinnützige Stellen in Bremen und Ruhne verteilt. Um diesen Spendenfluss allerdings bis in das Jahr 2034 auch ohne sein Mitwirken zu sichern, hat er den Verein „Unser Bremen und Ruhne e.V.“ am 14. März gegründet und bei den Spendern erreicht, dass diese die jährlichen Zuwendungen rechtsverbindlich an den neuen Verein überweisen. Ferner hat er durch entsprechende Satzungsbestimmungen dafür gesorgt, dass der Verein die Spenden praktisch wie bisher verteilen kann und muss.

Der Verein ist nach seiner Satzung ein Förderverein sowohl für die Jugend, Alten und Bedürftigen als auch für Heimatgeschichte, Denkmäler, Lied- und Musikgut, heimisches Brauchtum und für vieles andere mehr und ist inzwischen vom Finanzamt anerkannt.

Auch interessant

Kommentare