Neues Dach für die Schützenhalle in Waltringen

Feld für Feld wurden die Eternitplatten aufgenommen und durch neue, wärmedämmende Sandwichpaneele ersetzt. ▪

WALTRINGEN ▪ Hand in Hand wurde in dieser Woche an und auf der Schützenhalle in Waltringen gearbeitet. Neue Eindeckung hält die Wärme künftig im Gebäude.

Denn während die Mitarbeiter einer Bedachungsfirma auf dem Dach der Schützenhalle zunächst die alten, aus dem Jahr 1985 stammenden und nicht mit Asbest belasteten Eternitplatten Feld für Feld aufnahmen, sorgten tatkräftige Vorständler und Mitglieder der Marienschützen vom Parkplatz aus für den Transport der neuen Eindeckung auf das Dach der Schützenhalle. Die neue Eindeckung besteht aus 13 Meter langen und 1,10 Meter breiten, zwölf Zentimeter starken Sandwichpaneelen mit acht Zentimetern Wärmedämmung. Die Paneele bestehen auf der Ober- und Unterseite aus verzinktem, farbbeschichtetem Stahlblech. Insgesamt wurden damit 650 Quadratmeter Hallendachfläche neu eingedeckt. Neben der neuen Dacheindeckung planen die Marienschützen in diesem Jahr auch noch die Sanierung der Toilettenanlagen und den Einbau von neuen Fenstern in der Trinkhalle. ▪ hr

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare