Niko Nöcker regiert unverhofft in Sieveringen

+
Niko Nöcker und Marina Geppert regieren in Sieveringen. Zu den ersten Gratulanten zählte neben dem Vorstand der St.-Hubertus-Bruderschaft auch Jugendprinz Yannick Hardes.

Sieveringen - Schon nach dem 38. Schuss fiel am Freitagabend die Entscheidung über die Königswürde in Sieveringen und ließ einen verdutzten König zurück.

„Ich wollte doch nur mal eben schießen“, war die entgeisterte Bemerkung des 23-jährigen Niko Nöcker, als er den noch fast kompletten Schützenvogel von der Stange geholt hatte. Zu seiner Königin erwählte der Sieveringer die Niederenserin Marina Geppert.

Beim Kampf um die Insignien errang Alexander Döringhoff das Zepter, den Apfel holte Johannes Weber. Dies waren aber nicht die einzigen Entscheidungen zum Auftakt des dreitägigen Festes in Sieveringen, denn zuvor hatte sich der 18-jährige Yannick Hardes schon mit dem 95. Schuss auf den kleineren Prinzenvogel, den Titel des Jugendprinzen gesichert. Wie bereits im Vorjahr hatte der Schützen-Nachwuchs wieder auf einen eigenen Vogel geschossen.

Schützenfest in Sieveringen 2015

Am heutigen Samstag geht das Fest der Hubertus-Bruderschaft mit der Schützenmesse um 9.30 Uhr in der Halle und der anschließenden Jubilarehrung samt Frühschoppen um 10.30 Uhr weiter, ehe das neue Königspaar um 16.30 Uhr abgeholt wird. Am Sonntag heißt es um 15 Uhr Antreten, dann werden nach dem Abholen des Königspaares mit Festzug und Parade auch die Jubelkönige geehrt. Silber-Jubelpaar der Bruderschaft sind dabei die Eltern des neuen Königs.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare