Restaurierung 

Rochus-Kapelle in Oberense soll bald wieder eingeräumt werden

+

Oberense - Die Restaurierungsarbeiten an der Oberenser Rochus-Kapelle gehen dem Ende entgegen.

„Wir müssen noch dreimal den Innenanstrich anbringen und gehen davon aus, in etwa zwei Wochen die Kapelle wieder einräumen zu können“, führte der Vorsitzende des Oberenser Kapellenvereins, Christian Schlösser, im Gespräch mit dem Anzeiger in dieser Woche aus. Dann erstrahlt das kleine Gotteshaus in der Ortsmitte von Oberense innen wie außen in neuem Glanz. 

Und das, nachdem durch die Vorstandsmitglieder des Kapellenvereins in den vergangenen Wochen in Eigenleistung und unter Mithilfe von zwei Enser Fachfirmen eine Reihe Gefachen herausgetrennt, die schadhaften Fachwerkbalken ausgewechselt und in die neuen Gefachen Lehmziegel eingebaut wurden. Anschließend wurden Kalkputz und Kalkanstrich aufgebracht. 

Außenanlage neu gestalten

Im Außenbereich wird in den kommenden Wochen rund um die Kapelle noch eine neue Drainage verlegt. Auf der Südseite werden dann ferner die Rasenkantensteine neu gesetzt und im Herbst die Außenanlagen gärtnerisch neu gestaltet. Sämtliche Arbeiten in und an der Rochus-Kapelle wurden mit dem Landesdenkmalamt abgestimmt.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare