Römer verspricht Geld für Ense

ENSE ▪ Die Änderung des Gemeindefinanzierungsgesetzes soll Ense 159 000 Euro bringen. Das hat Norbert Römer, SPD-Fraktionschef in Düsseldorf, angekündigt.

Der SPD-Politiker kündigte an, dass dies keine einmalige Initiative der rot-grünen Koalition sei. Auch in den kommenden Jahren sollen die Städte und Gemeinden an den Einnahmen aus der Grunderwerbssteuer beteiligt werden. „Und auch die Entschuldung des Landes müssen wir auf Landesebene stemmen. Das ist unsere Aufgabe und darf nicht zu Lasten der Kommunen gehen, die ohnehin schon in einer finanziell schwierigen Lage sind.“

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare