Sanierung der Brücke

NIEDERENSE ▪ Damit weitere Schäden an der zum Steetsberg führenden Möhnebrücke vermieden werden, lässt die Gemeinde derzeit provisorische Teilsanierungsarbeiten durch ein Fachunternehmen ausführen.

So wird das Widerlager durch Herstellung einer Stahlbetonvorsatzschale gesichert. Offene Fugen werden mittels Spezialmörtel gegen eindringendes Wasser verschlossen. Die Brückenkappe wird mit Gussasphalt abgedichtet und herausgebrochenes Mauerwerk wieder hergestellt. Die Maßnahmen kosten 22 500 Euro.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare