Schlag Brasse sichert sich Jungtauben-Meisterschaft

BILME ▪ Die Entscheidung in der Reisevereinigung Warstein ist gefallen. Und die Brieftaubenzüchter Franz-Josef und Andreas Brasse aus Bilme konnten tatsächlich die Jungtauben-Meisterschaft für sich entscheiden.

Sie errangen 28 Preise mit insgesamt 5 957 Preiskilometern und 1633,61 Asspunkten. Doch nicht nur das: Die Jungtaube mit der Nummer 03689-12-227 errang sechs Preise, 1 241 Prkm. und 397,61 Asspunkte. Damit wurde sie dritte in der RV Warstein.

Um 9.45 Uhr starteten am Sonntag die 777 Brieftauben von 24 Züchtern der RV Warstein zum sechsten und letzten Preisflug in diesem Jahr.

Bei sonnigem Wetter ging es von Tennenlohe (286 Kilometer) in Richtung Heimat. Und um 13.20 Uhr landeten gleich drei Jungtauben gleichzeitig beim Schlag Franz-Josef und Andreas Brasse in Bilme. Die Tiere waren mit einer Fluggeschwindigkeit von 1420 m/min unterwegs und belegten damit die Plätze 45 bis47 in der RV Warstein.

In der RV-Meisterschaft liegt hinter dem siegreichen Schlag Brasse der Schlag H.G. Punge mit 21 Preisen, 4 106 Preiskilometern und 1 244,13 Asspunkten, das bedeutet in der Endabrechnung Platz 16.

Die einzelnen Ergebnisse:

J „Haarbote Schäferlinde“

Brasse Fr.-Jos. und A. 52 Tauben gesetzt/ 29 Preise / 55,8 Prozent Preisanteil.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare