Schüler müssen sich in Ense andere Haltestelle suchen

+
Symbolbild

Ense - In Ense warten immer noch jeden Morgen Schüler an der Haltestelle "Schule", um von einem Bus mitgenommen zu werden. Der Anbieter weist nun noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass die Haltestelle nicht mehr bedient wird. 

Die DB Bahn Westfalenbus weist darauf hin, dass die Haltestelle „Schule“ in Ense-Höingen im morgendlichen Schülerverkehr ab sofort nicht mehr bedient werden kann. 

Dies sei zwar bereits seit langem bei den Schülern bekannt und auch so im Fahrplan ausgeschrieben, aber bislang noch nicht immer umgesetzt. Grund hierfür ist, dass sich an der Haltestelle „Schule“ bislang immer noch rund 30 Schüler weiterführender Schulen postieren, um mit der Frühfahrt der Linie 513 mitgenommen zu werden. Die Busfahrer haben daher diesen zusätzlichen Stopp in Kauf genommen.

Die Linie 513 (Ortsverkehr Ense) fährt von montags bis freitags um 7.22 Uhr ab Ense, „Höinger Heide“, über „Schwarze“ (7.23 Uhr) und Höingen „Ort“ sowie „Parsit“ (7.26 Uhr) bis nach Ense-Bremen, „Schule“. 

Dort wendet der Bus und setzt dann wieder neu ein, um die Grundschüler für die Schule in Ense-Hünningen abzuholen.

Aufgrund der Bedienung der Haltestelle „Schule“ in Höingen kommt der Bus im Moment in Hünningen zu spät an und die Grundschüler daher auch zu spät zum Unterricht.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare