Schützen fiebern „Bergfest“ entgegen

+
Freuen sich auf die Besucher des ersten Bergfestes: Ralf Droste (1. Brudermeister), Fabian Dülberg (1. Vorsitzender der Schießgruppe und Schnitzer des großen Schneemannes), Sebastian Dombrowski (Kommandeur der Avantgarde), Alfons Schumacher (2. Brudermeister).

HÜNNINGEN-LÜTTRINGEN - Der Countdown läuft. Und so hieß es für die Vorstandsmitglieder der Hubertus-Schützen und der Schießgruppe und der Avantgarde feste anzupacken beim Herrichten der Schützenhalle für das am Samstag, 18. Januar, um 16.30 Uhr erstmals startende „Bergfest“.

Neben dem Aufbau der Holzhütten und der Herrichtung der Bühne, auf der sich die hoffentlich zahlreichen Besucher mit Erbsensuppe, selbst gemachten Reibeplätzchen, Brezeln und dicken Sauerländer Würstchen stärken können, galt es, gleich zwei Schneemänner in der Halle zu postieren.

Während durch das Werfen auf die leichtere Ausgabe der „weißen Männer“ ab 18.30 Uhr der „Winterkönig“ der Bruderschaft ermittelt wird, kann in der Hallenmitte das Gewicht des dort aus massivem Eichenholz postierten Schneemannes geschätzt werden. Gefertigt wurde das Prachtexemplar vom Vorsitzenden der Schießgruppe, Fabian Dülberg. -  hr

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare