Schützen wollen mit Rückbau 2014 beginnen

+
Ehemalige und zukünftige Vorstandsmitglieder der Bremer Lambertus-Bruderschaft zogen eine zufriedenstellende Bilanz des vergangenen Jahres und blickten bei der Generalversammlung optimistisch in die Zukunft.

BREMEN -  Mit dem Rückbau jenes Hauses zwischen Schützenhalle und Gerätehaus in Bremen, für das der Kaufvertrag mittlerweile von der Lambertus-Bruderschaft unterschrieben wurde, soll im nächsten Jahr begonnen werden, um so für eine Erweiterung des hinteren Festplatzes zu sorgen. Das hat der Vorstand den Mitgliedern in der Generalversammlung mitteilen können.

Dabei war es am Samstagabend ein letztes Mal Rudi Grüne, der in seinem Amt als stellvertretender Brudermeister das vergangene Schützenjahr Revue passieren ließ. Neben dem Schützenfest, dem Seniorennachmittag, der Erringung der Bezirks-Jungschützen-Königskrone durch Sebastian Müller erinnerte er an zahlreiche weitere Veranstaltungen, die von den Schützen ausgerichtet wurden. Selbstverständlich fand auch das erfolgreiche Weihnachtskonzert mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Erwähnung.

Doch nicht nur bei Festlichkeiten war die Bruderschaft präsent. Auch zahlreiche Arbeitseinsätze des Vorstandes und freiwilliger Helfer zeichnet das Jahr 2012 aus. So erbrachten die vier Sammlungen insgesamt 193 Tonnen Papier. Der Erlös der ersten Sammlung wird zu gleichen Teilen wieder einem wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt. Eine Hälfte geht an die zwei Kindergärten in Bremen und an die Einrichtung in Parsit. Die andere Hälfte kommt der Elterninitiative rheumakranker Kinder in Sendenhorst zugute. Auch das Umfeld der Schützenhalle hat sich durch tatkräftige Arbeitseinsätze wieder verändert.

Dem Jahresrückblick folgte der Kassenbericht, den – ebenfalls zum letzten Mal – Harald Kübler vortrug. Er belegte ein sehr gutes finanzielles Schützenjahr und sprach von einem ordentlichen Polster für die Ausgaben, die in den nächsten Jahren auf die Schützen zukommen.

Pastor Carsten Scheunemann dankte den Schützen noch einmal für die Unterstützung der bei der Vorbereitung der Gemeindemission, und Brudermeister Dirk Brüggemann wies auf die bereits feststehenden Termine im Schützenjahr 2013 hin: So ist am 13. April wieder Papiersammlung, 4. Mai Bezirksjungschützentag in Waltringen, am 26. Mai Seniorentag der Lambertusschützen, am 1. Juni Kartenvorverkauf für das Schützenfest vom 7. bis 9. Juni, am 22. Juni die nächste Papiersammlung, am 5. Juli Schützenfestabrechnung, am 31. August Bezirksschützenfest in Sieveringen, am 1. September die KiFF-Veranstaltung der Schützen, am 28. September erneut eine Papiersammlung, am 27. Oktober die Terminabsprache der Vereine, am 17. November die Veranstaltung zum Volkstrauertag und am 14. Dezember das Weihnachtskonzert mit dem Musikzug Bremen. Die nächste Jahresversammlung ist am 25. Januar 2014. - am

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare