Senioren blickten bei Schützen hinter Kulissen

NIEDERENSE ▪ Hinter die Kulissen der Hubertushalle schauten jetzt die Senioren vom Freundschaftsclub Niederense-Süd.

Auf dem Vorplatz begrüßt von Brudermeister Bernd Thiekötter und Vorstandsmitglied Günter Papenkort, stand zunächst ein Gang über den Hallenvorplatz auf dem Programm. Im vergangenen Jahr war das Areal unter anderem durch Anpflanzungen neu gestaltet und der Haupteingang barrierefrei und mit Schallschutztür versehen worden. Bei der Besichtigung des Hallen-Innenbereichs wurde deutlich, dass der Vorstand ständig um die Instandhaltung der „guten Stube“ der Bruderschaft bemüht ist. So erhielt vor einiger Zeit der große Saal eine neue Eingangstür und im Küchenbereich wurden energiesparende Geräte installiert. Im Besprechungs- und Aufenthaltsraum des Vorstandes, der als einziger Raum im Hallengebäude nicht vermietet wird, erhielten die Gäste vom Steetsberg in gemütlicher Runde Informationen in Wort und Bild über die Arbeit des Vorstandes im Laufe eines Jahres und über Organisation und Aufstellung des Schützenwesens von der Orts- bis zur Europaebene.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare