Sparkasse nimmt „online-Kunden in Manndeckung“

+
Im Beisein von Bürgermeister Hubert Wegener wurde das neue Angebot in der Bremer Sparkassen-Niederlassung in Betrieb genommen.

BREMEN -  Dirk Häken bemühte die Fußballer-Sprache. Und er machte damit wohl am besten deutlich, worin das Besondere des neuen Angebots besteht.

Denn mit ihrem „S 1-Service“ will die Sparkasse nun auch in Ense den „online-Kunden in Manndeckung“ nehmen. Am Donnerstag wurden die dafür eigens umgestalteten Räumlichkeiten in der Bremer Niederlassung präsentiert.

Wobei die Sparkasse sich mit ihrem neuen Angebot, das in Werl seit drei Jahren unter Leitung von Dirk Häken besteht, speziell an die online-affinen Kunden wendet und als Kombination der Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit anonymer Direktbanken und der persönlichen Ansprechbarkeit der Sparkasse gedacht ist. „Unsere S1-Kunden erledigen ihr normales Tagesgeschäft im Web oder per Smartphone. Aber eben nicht alles. Und dafür sind wir in der S1 da und das auf vielfältigsten, elektronischen Wegen. Dabei steht die E-Mail an erster Stelle, aber auch Skype wird immer mehr erwartet“, so Dirk Häken.

Für die persönlichen Beratungen sind nun die neuen Räume mit zwei Mitarbeitern in Dienst genommen worden, dominiert vom typischen Sparkassen-Rot, allerdings mit dem Ziel einer jungen, dynamischen und lebendigen Gestaltung mit Lounge-Charakter. - det

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare