„Sprechzeit für mich“ neues Angebot der Freiwilligen Agentur in Ense

+
Sich etwas von der Seele reden, diese Möglichkeit will die „Sprechzeit für mich“ schaffen. Brigitte Kösling stellte jetzt Kerstin Pasch (rechts) vor, die zukünftig regelmäßig dazu einladen wird.

Bremen – Sich etwas von der Seele reden – ohne hinterher „Scherben“ in Familie oder Freundeskreis zu hinterlassen. Einfach nur mal mit einer Person sprechen, die zuhört und nicht selber von dem Problem betroffen ist, die keine ungebetenen Ratschläge gibt – das steckt hinter einem neuen Angebot der Freiwilligen Agentur.

Und Start ist bereits am nächsten Donnerstag, 28. März, wie Enses Sozialarbeiterin Brigitte Kösling von der Freiwilligen Agentur, die das neue Angebot koordiniert, jetzt erklärte.

Wobei die „Sprechzeit für mich“ von Kerstin Pasch, Diplom-Soziologin und Expertin für Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung sowie Mediation, durchgeführt wird. Sie kann auf eine jahrzehntelange Berufserfahrung zurückblicken, will ihre Kompetenz nun – da seit eineinhalb im Ruhestand – ehrenamtlich der Freiwilligen Agentur zur Verfügung stellen.

Besonders wichtig in diesem Zusammenhang: Die „Sprechzeit für mich“ wird absolut anonym und diskret angeboten. So erfolgt eine Anmeldung zur Sprechstunde bei Brigitte Kösling im Rathaus, ohne dass hierbei eine Namensnennung erforderlich ist. Und auch bei den Treffen mit Kerstin Pasch muss der oder die Hilfesuchende sich nicht mit seinem/ihrem Namen zu erkennen geben. Für die nötige Diskretion sorgt ein kleines, aber gemütliches Zimmer im „Raum für Alle(s)“ sowie der Paulus-Kirche.

Kerstin Pasch ergänzt: Die „Sprechzeit für mich“ mündet nicht in irgendwie geartete Aufzeichnungen und stellt auch keine Therapie dar. Gleichwohl biete die Gesprächsform und ihre Durchführung eine möglichst niedrige Hemmschwelle für all jene, die sich „etwas von der Seele reden möchten“. Indes: Bei Bedarf können weitergehende Hilfen aufgezeigt werden.

Die Beratungssitzungen dauern zwischen 30 und 60 Minuten und richten sich an Personen jeden Alters , die eine Orientierung suchen. Es handelt sich nicht um eine Therapie oder längerfristige Beratung. Die Gespräche stehen unter dem Leitgedanken der Personen und Ressourcen orientierten Beratung.

Jeden 2. Dienstag im Monat von 16.30 bis 18.30 Uhr in der Paulus-Kirche an der Werler Straße in Bremen und jeden 4. Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr in Niederense im „Raum für Alle(s)“ in der Bahnhofstraße 13 findet die „Sprechzeit für mich“ statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich und auch anonym möglich unter der Rufnummer 980 151 im Rathaus bei Brigitte Kösling.


Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare