Startschuss zum 14. Haareselrennen

+
„Auf die Plätze, fertig, los“, heißt es morgen wieder bei der 14. Auflage des Enser „Haareselrennens“ in Bremen. Ab 11 Uhr eröffnet der Bauernmarkt

Bremen - Ende Juli gehört es in Ense einfach dazu: Das Haareselrennen in Bremen. Bereits zum 14. Mal laufen die vermeintlich Vierbeiner am Sonntag um die Wette.

Pünktlich um 11 Uhr werden auch diesmal die ersten Besucher zur Eröffnung des umfangreichen Bauernmarktes erwartet, der sich wieder mit über 80 Ständen, an denen kulinarische und dekorative Gegenstände angeboten werden, im Park am Spring präsentiert.

Die Organisatoren laden wieder zum obligatorischen Fassanstich ein, in dessen Rahmen auch Bürgermeister Hubert Wegener die Enser und zahlreiche Gäste begrüßen wird. Nach der Vorstellung der Rennstrecke durch Ingo Bankamp und Ralf Hettwer um 12.30 Uhr, folgt anderthalb Stunden später auch die Vorstellung der Renn-Esel. Diese werden im Vorfeld erneut von der Enser Tierärztin Maren Neumann-Aukthun auf ihre Renntauglichkeit untersucht, garantiert wird eine Prüfung auf „auf Herz und Nieren“.

Ist der Medizincheck absolviert, geht es in mehreren Runden in Richtung Finale. Bereits die Vorläufe um 14.30 Uhr verlaufen im KO-Modus, wobei auch die Verlierer in den Hoffnungsläufen ab 15.30 Uhr noch eine Chance auf das Erreichen der Halbfinals haben. Ab 16.15 Uhr geht es in diesen um die Startplätze im Endlauf, in dem ab 17 Uhr Gewinner-Esel ermittelt wird.

Zwischenzeitlich wird auch das Siegerkind und der Sieger-Kindergarten des diesjährigen Malwettbewerbs bekannt gegeben Ebenso finden die beliebten Gewinnspiele mit dem Moderatoren-Team statt, sowie zum Abschluss der Rennen die Ziehung des Gewinners des „Drahtesels“ beim großen Esel-Tipp-Spiel.

Bevor am heutigen Samstag mit dem Aufbau der Getränke-, Imbiss- und Verkaufsstände begonnen wird, trafen sich am Donnerstagabend die Organisatoren vom Initiativkreis, mit Mitarbeitern der Gemeinde sowie der Feuerwehr Ense. Diese werden erneut die Sicherheitsauflagen für die große Veranstaltung umsetzen.

Ebenso nahmen einige Anbieter des Bauernmarktes teil, darunter die Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes. Das DRK wird wie in den Vorjahren Kaffee und Kuchen verkaufen. Auch Doris Keyselitz und weitere Vorstandskollegen des Enser Warenkorbs ließen sich die Vorbereitung nicht entgehen, am Sonntag bieten sie gemeinsam mit dem Künstler-Treff Ense, viele Kleinigkeiten, darunter auch das neue Kochbuch, an ihrem Stand an.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare