Straßenarbeiten im Industriepark Höingen

+
Viel Verkehr fließt über die Kreuzung „Am Buschgarten/Oesterweg“ im Höinger Industriepark. Um die vorhandenen Schäden zu beseitigen und einen widerstandsfähigen Belag aufzubringen fallen ab Donnerstag umfangreiche Baumaßnahmen an.

Höingen - Die Belastung durch Witterung und Verkehr sieht man ihr an, ab Donnerstag wird sie daher erneuert: Die Kreuzung „Am Buschgarten/Oesterweg“ im Industriepark Höingen.

Betroffen sind im Zuge der umfangreichen Arbeiten sowohl die Kreuzung selbst, als auch die Einmündungen der angrenzenden Straßen.

Zunächst soll dabei die vorhandene Asphaltdecke abgefräst, der Boden rund 60 Zentimeter ausgehoben werden. „Ein Augenmerk liegt auf dem Frostschutz, daher wird zunächst eine Schutzschicht angefüllt“, erläutern die Verwaltungsmitarbeiter Uwe Schürmer und Frank Sörries beim Ortstermin. Folgen wird eine bituminöse Tragschicht, zuletzt wird Gussasphalt aufgetragen. So soll die Kreuzung gegen die starke Belastung, insbesondere durch den Lkw-Verkehr, gewappnet sein. Noch nicht auszuschließen ist derzeit, dass im Zuge der Erneuerungen auch Arbeiten an den Bordsteinen erforderlich werden.

Um einen reibungslosen und möglichst schnellen Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten, wird im Kreuzungsbereich eine Vollsperrung eingerichtet. „Wir haben ein hohes Verkehrsaufkommen, neben dem die Arbeiten nicht gefahrenlos durchgeführt werden können“, so Schürmer.

Zwei Umleitungen ausgeschildert

Damit die Betriebe des Industrieparks dennoch weiterhin erreichbar sind, wird der Verkehr über zwei Umleitungen herangeführt. Aus Richtung Bremen kommend werden die betroffenen Verkehrsteilnehmer über die „Werler Straße“, die K8 sowie den „Haarweg“ von hinten zur Gewerbefläche geleitet. Aus dieser Richtung sind dann alle Betriebe erreichbar. Ein geringerer Umweg erwartet jene Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Neheim kommen. Deren Umleitung führt sie zunächst wie gewohnt in die Straße „Am Buschgarten“, von da aus über die Straßen „Zum Kleifeld“ und „Hinter den Gärten“ in den östlichen Bereich des Industrieparks.

Weitere Baumaßnahmen im August

Die Dauer der Arbeiten beziffert die Verwaltung auf mindestens 14 Tage, allerspätestens sollen sie in der ersten Augustwoche abgeschlossen werden. „Ab Mitte August stehen weitere Straßenbaumaßnahmen an, diese sollen nach Möglichkeit nicht kollidieren“, berichtet Schürmer.

Die Verwaltung selbst strebt Arbeiten am „Kurzen Weg“ in Höingen sowie im Bereich„Heuerwerth“ in Niederense an. Zusätzlich plant der Landesbetrieb Straßen.NRW Arbeiten an der Straße „Am Riesenberg“ (L745) in Niederense.

Über Details zu den geplanten Maßnahmen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare