Streitschlichter spenden Stiftung 520 Euro

BREMEN - Sich zu engagieren, um Konflikte aus der Welt zu schaffen, das ist für die Streitschlichter in der Conrad-von-Ense-Schule Alltag. Doch ihr Engagement hört an den Schulhof-Grenzen nicht auf.

Denn immer wieder werfen sie die Waffeleisen in der Mensa der Einrichtung an, um sich für all jene stark zu machen zu machen, denen es nicht so gut geht. Doch der Erlös, den sie am Donnerstagmorgen an Bürgermeister Hubert Wegener und die Sozialarbeiterin der Gemeinde Ense, Brigitte Kösling, aus der jüngsten Waffel-Verkaufsaktion übergeben konnten, hat alle Erwartungen übertroffen. 520 Euro nämlich waren zusammengekommen, die der „Stiftung Kinderhilfe Ense“ zufließen und für ein ganz konkretes Projekt Verwendung finden, wie Bürgermeister Hubert Wegener erklärte. Sein Dank richtete sich aber nicht nur an die Streitschlichter, sondern auch an jene Eltern, die genau wie das Team der Mensa den Waffelverkauf unterstützt hatten. Auch für die gespendeten Eier zur Herstellung der leckeren Waffeln wurde nochmals ausdrücklich gedankt. - det

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare