Thomas Kaup Schützenkönig in Oberense

+
Adjutant Franz Danne-Rasche (links) und Brudermeister Rainer Busemann (rechts) freuten sich mit dem neuen Oberenser Königspaar Thomas und Maria Kaup.

OBERENSE ▪ Mit dem 146. Schuss hat sich Thomas Kaup in Oberense die Würde des Königs der St.-Johannes-Schützen gesichert. Dem finalen Schuss ging ein fairer Wettkampf mit anfangs acht und später noch vier Bewerbern voraus.

Die Würde des Jungschützenprinzen ging an Lukas Busemann, der das Zepter aus dem Kugelfang fegte. Das Vogelschießen im Anschluss an den von Präses Pastor Carsten Scheunemann gelesenen Gottesdienst, der witterungsbedingt vom Hof Tillmann in die Schützenhalle verlegt worden war, begann fulminant. Mit dem ersten Ehrenschuss holte der bisherige König Theo Junker sofort den Apfel aus dem Kugelfang. Nach weiteren Ehrenschüssen durch Bürgermeister Hubert Wegener, seinen Vorgänger im Amt, Johannes Weber, den Brudermeistern Rainer Busemann und Franz Henke sowie Gästen aus Eleu sicherte sich Franz-Josef Frieling die Krone. Thomas Kaup gelang es schon bald, eine Hälfte des stolzen, von Gebhard Frieling gebauten Adlers, herunter zu holen, um kurz darauf trotz der sehr genau zielender Mitbewerber auch der zweiten Vogelhälfte den Garaus zu machen. Und das sehr zur Freude der Familie Busemann in Oberense, denn Königin Maria Kaup ist eine geborene Busemann und die Tante des Jungschützenprinzen Lukas Busemann.

Am späten Montagnachmittag präsentierten sich das neue Regentenpaar und der neue Jungschützenprinz dem Schützenvolk. Auf dem Programm stand auch die Vereidigung der neuen Jungschützen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare