1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

Verwaltung präsentiert "Arbeitskreis Tourismus" Idee für Enser Wanderwege-Karte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Detlev Stute

Kommentare

null
Als Arbeitsgrundlage für den „Arbeitskreis Tourismus“ verstehen Andreas Fresen und Petra Jurkewitz die erstellte Wanderwege-Karte. © Stute

Bremen – „Weitblick-Tour“ oder „Rund-um-Ense-Tour“. An guten Ideen mangelt es nicht. Doch sind die Vorbereitungen für ein spezielles Enser Wanderweg-Netz im Rathaus schon sehr viel weiter gediehen.

Denn auf einer eigens angefertigten Karte hat Verwaltungsmitarbeiterin Petra Jurkewitz in den vergangenen Wochen ein handfestes Konzept erarbeitet, das nun als Grundlage für die nächste Sitzung des Arbeitskreises „Tourismus“ am 7. Mai um 17 Uhr im Rathaus dienen soll, wie auch Enses Beigeordneter Andreas Fresen unterstreicht.

Denn die von Jurkewitz konzipierte Karte basiert auf exakten Recherchen und einer guten Kenntnis der farblich unterschiedlich eingezeichneten Wege. Insgesamt fünf Routen hat sie erarbeitet, zwischen 7,2 und 28 Kilometer lang. Sie schließen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde wie Kirchen und Kapellen oder markante Aussichtspunkte wie den „Bördeblick“ ein und führen durch verschiedene der 14 Ortsteile.

Die Routen bieten zudem Einkehrmöglichkeiten. Doch nicht nur das: Petra Jurkewitz hat darauf geachtet, dass die Routen Anschluss an überörtliche Wanderwege haben. Das bietet die Möglichkeit für auswärtige Wanderer leicht den Weg nach Ense zu finden.

Auch interessant

Kommentare