Verwaltung will Ausfahrt aus der Ortsmitte neu regeln

+
Wer die Ortsmitte verlässt, soll künftig nur noch nach rechts abbiegen dürfen. Die Verwaltung jedenfalls möchte die beim „runden Tisch“ von Gemeinde und Initiativkreis geäußerte Idee aufgreifen und mit dem Kreis Soest besprechen.

Bremen - Die Ausfahrt aus der Bremer Ortsmitte in Höhe von Volksbank und Bäckerei Klapp auf die Werler Straße soll neu geregelt werfen. Dabei wird die Verwaltung eine Anregung des „runden Tisches“ vom Montagabend aufgreifen.

So war in der vom Initiativkreis und der Gemeinde initiierten Runde vorgeschlagen worden, aus Sicherheitsgründen ein Abbiegen nur noch rechts in Richtung Kreisverkehr zu erlauben. Wer nach Werl wolle müsse dann nur den kurzen Schlenker um den Kreisel in den Kauf nehmen, was keinen nennenswerten Umweg bedeute, allerdings zu einer Entschärfung der Situation beitrage. Denn für ein gefahrloses Abbiegen aus der Ortsmitte nach links sei die Stelle mitunter nicht übersichtlich genug.

Und wie Enses Beigeordneter Andreas Fresen auf Anzeiger-Nachfrage mitteilte, werde man mit dem Kreis Soest in Kontakt treten und anfragen, ob man dort die neue Regelung akzeptieren würde. Flankierend würde man bei einem positiven Bescheid auch für eine Markierung sorgen, um die Ein- und Ausfahrten darzustellen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare